Klettersteig 660x330 - Klettersteig - diese Dinge sollten Anfänger unbedingt beachten

Klettersteig – diese Dinge sollten Anfänger unbedingt beachten

Seit vielen Jahren erfreut sich das Klettersteiggehen einer immer größer werdenden Beliebtheit. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn auf den drahtseilgesicherten „Eisenwegen“ ist es möglich, ohne aufwendige Sicherheitstechnik die Faszination der Vertikalen zu erleben. Aber beim Klettersteiggehen gibt es besonders für Einsteiger einige Dinge, die es zu beachten gibt.

Was ist überhaupt ein Klettersteig?

Unterschieden werden muss zwischen drei Arten von Klettersteigen.

 

Wissenswertes!

Viele Klettersteige sind in der Kriegszeit zum Ausbau von Kriegsstellen entstanden!

 

Die Klettersteige werden von der Schwierigkeit von A bis E klassifiziert. Bei den versicherten Klettersteigen handelt es sich um einfache Wanderwege, die an einigen Stellen gesicherte Passagen aufweisen. Das bedeutet, es gibt Seile, an denen sich die Kletterer festhalten können. Dafür ist somit nicht zwingend eine Klettersteigausrüstung notwendig.

Klassische Klettersteige gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das beginnt bei ganz einfachen Aufstiegen für Anfänger bis kopfüber Klettersteiger für Profis. Bei diesen Steigen ist ein durchgängiges Drahtseil mit Zwischensicherungen vorhanden. Häufig sind dort sogar Leitern, Seilbrücken oder zusätzliche Eisentritte vorhanden. Die Sportklettersteige sind ausschließlich für Profis. Für einen solchen Aufstieg sind jede Menge Muskeln und vor allem die richtige Technik notwendig. Als Anfänger sollte man die Finger lassen.

Die richtige Ausrüstung

Körperliche Fitness und Trittsicherheit ist mindestens ebenso wichtig wie die richtige Ausrüstung. Niemals sollten Klettersteige unterschätzt werden. Ein Sturz kann oft schwere Folgen haben und sogar tödlich ohne die richtige Ausrüstung ausgehen. Daher sollte Opas altes Hanfseil auf jeden Fall zu Hause bleiben. Die Minimalausrüstung besteht aus einem:

  • einen geeigneten Klettergurt,
  • einem Klettersteigset
  • einem Steighelm.

Auch Klettersteigschuhe und Berg- bzw. Zustiegsschuhe sind ein Muss. Zudem kann es manchmal hilfreich sein, auf eine Rastschlinge zurückzugreifen. Beispielsweise wenn es darum geht Bilder aufzunehmen oder wenn es an einem anspruchsvollen überhängenden Part des Klettersteigs einmal der Wunsch besteht, die Armmuskeln zu lockern. Mehr Informationen zur Rastschlinge erhalten Sie bei DerKlettersteiger.

Typische Fehler am Klettersteig

Leider ist es immer wieder zu sehen, dass nur ein Bandschlingenarm des Klettersteigsets und somit nur ein Karabiner am Drahtseil eingehängt ist. Sicherlich sind die Motive weitläufig. Bei den Anfängern ist es sicherlich die Unwissenheit, doch bei den meisten eher Leichtsinn – ganz frei dem Motto „Mir kann nichts passieren, ich habe alles im Griff.“ Doch genau das ist falsch, denn in jedem Jahr passieren Unfälle beim Klettersteigen, das selbst den „Erfahrenen“ diese Unfälle passieren. Denn eine Sicherung mit einem Karabiner kann bei einem Sturz das Klettersteigsystem reißen. Daher gilt: Stets und zu jeder Zeit mit zwei Karabinern sichern.

Auch das falsche Umhängen, ist ein äußert typischer Fehler am Klettersteig. Zumeist werden die beiden Karabiner an den Klettersteig-Zwischensicherungen nicht einzeln umgehängt, sondern gleichzeitig. Hier bedarf es lediglich einer kleinen Unachtsamkeit, man verliert das Gleichgewicht, rutscht von seinem Tritt ab oder wird von einem Stein getroffen – in dem Fall ist der Sturz in die Tiefe sicher.

Was passiert, wenn es zu einem Sturz kommt?

Der Betreffende fällt nahezu ungebremst in die nächste Zwischensicherung, wenn es zu einem Sturz kommt. Diese bremst die Energie des Sturzes an den eingehängten Karabinern ab. Der Fangstoß ist trotz der Bandfalldämpfer recht hart und ist daher mit schweren Verletzungen verbunden. Aus diesem Grund gilt, dass sich niemand absichtlich ins Klettersteigset fallen lässt.

 

Wichtig!

Ist es zu einem Sturz gekommen, dann darf der Bandfalldämpfer keinesfalls mehr genutzt werden. Das bedeutet, dass vor dem nächsten Einsatz der Bandfalldämpfer ausgetauscht werden muss.

 

Klettersteiger für Einsteiger in Deutschland

Für alle die ersten Versuche am Klettersteig machen möchten, die müssen nicht in die Ferne reisen, denn auch in Deutschland gibt es eine Vielzahl von Klettersteigen, die für Einsteiger geeignet sind. Diese Routen sind technisch leicht und sie erfordern nicht viel Armkraft. Zudem sind diese nicht so stark ausgesetzt und es gibt sogar zur Sicherheit mehrere Notabstiege.

  1. Zugspitzregion / Kombitour „Mittenwalder Hoehenweg“

Eine aussichtsreiche Tagestour mit leichten Klettersteig (A/B) entlang des Mittenwalder Höhenweges. (12,1 Kilometer)

  1. Ammergauer Alpen / Ettaler Mandl 1633 m von Ettal

Ein leichter und kurzer Klettersteig (A/B), der allerdings zum Teil ausgesetzt ist und auf abgetretenen rutschigen Fels entlang geht. (6,2 Kilometer)

  1. Romantischer Rhein / Mittelrhein Klettersteig Boppard

Ein familiengerechter, gering bis mäßig schwieriger Klettersteig (B), der entlang des Rheintals mit ausgedehnten Wanderpassagen entlang führt (5,2 Kilometer)

  1. Zuspitzregion / Die Alpspitz-Ferrata oberhalb von Garmisch Partenkirchen

Dabei handelt es sich um einen leichten Klettersteig auf einem der formschönsten Gipfeln Deutschlands. (9,8 Kilometer)

  1. Nürnberger Land / Norissteig

Der Norissteig in der fränkischen Alb ist ein Rundwanderweg der 1929 von der DAV-Sektion Noris angelegt wurde und leichte Klettersteig Passagen enthält.

Einsteiger Klettersteige in den Alpen

Auch in den Alpen gibt es einige empfehlenswerte Anfänger-Klettersteige:

  1. Katrin-Klettersteig (B/C) / Salzkammergut-Berge, Oberösterreich
  2. Klettersteig Millnatzenklamm (B/C) / Lienzer Dolomiten, Kärnten
  3. Peter-Kofler-Klettersteig (C) / Zillertaler Alpen, Tirol
  4. Grünstein-Klettersteige/Isidorsteig (C) / Berchtesgadener Alpen, Bayern
  5. Aletsch Klettersteig (C) / Berner Alpen, Wallis

Fazit: Klettersteigen ist ein großer Spaß

Das Klettersteiggehen ist ein grosser Spaß und es ermöglicht es, einfach in den Klettersport einzusteigen. Aber dennoch kommt es immer wieder zu Fehlern, die dann ernsthafte Folgen mit sich ziehen. Damit jeder stets sicher unterwegs ist, sollten die Grundtechniken am besten von einem Profi gelernt werden, bevor es dann selbstständig in die vertikale geht.

Hier nachlesen ...

Kung Fu 310x165 - Die Kung Fu Holzpuppe – sie ist ein Symbol

Die Kung Fu Holzpuppe – sie ist ein Symbol

Sie fühlt keinen Schmerz und man kann sie auch nicht verletzen: Die Wing Chun Holzpuppe. …

Tennisball 310x165 - Angelique Kerber will zurück an die Spitze

Angelique Kerber will zurück an die Spitze

Serena Williams Schwangerschaft macht den Weg frei für Angelique Kerber. Sie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.