Home / Fitness / Tae Bo – bei gezielten Schlägen fit werden

Tae Bo – bei gezielten Schlägen fit werden

Schon seit 1989 gibt es Tae Bo als Sport für Fitnessstudios und es stellt immer noch eine tolle und abwechslungsreiche Methode dar, um wirklich fit zu werden und den ganzen Alltagsfrust ablassen zu können. Begründet wurde Tae Bo vom Karatechampion Billy Blanks, der die Grundidee hatte und entsprechend vermarktet hat. Schon nach kurzer Zeit war Tae Bo nicht mehr nur in den USA anzutreffen, sondern wurde auch in Europa von vielen Anhängern praktiziert – und noch heute gibt es Kurse in fast jedem größeren Fitnessstudio und somit auch die Möglichkeit, mit ganz gezielten Schlägen und Tritten etwas für die eigene Fitness zu unternehmen. Allerdings werden viele Kurse nicht mehr unter dem Namen Tae Bo angeboten, doch von Body Combat bis Fit Bo bedeuten die Kursbezeichnungen alle das gleiche und sorgen für viel Action und eine schweißtreibende Zeit.

In der Gruppe motivierter sein

Natürlich könnten solche Übungen auch Zuhause mit einem Video gemacht werden. In der Gruppe fällt die Motivation aber wesentlich leichter und ein guter Trainer kann auch die letzten Kraftreserven noch motivieren und sorgt dafür, dass alle Teilnehmer sich wirklich anstrengen. Obwohl Tae Bo je nach Kurs und Trainer wirklich sehr anstrengend ist, sind die Grundschritte, Tritte und Schläge wirklich nicht schwer zu lernen – schon beim ersten Mal kann das meiste gut mitgemacht werden. Eine gewisse Grundfitness sollte aber möglichst schon vorhanden sein, da sonst die harten Trainingseinheiten nur schwer durchzustehen sind. Die Ausdauer und die Kraft wachsen im Laufe der Zeit, dann macht Tae Bo viel Spaß und jeder Teilnehmer kann mal seinen ganzen Frust vom Alltag oder von einer bestimmten Situation im Besonderen herauslassen.

Muskeln und Ausdauer gleichermaßen trainieren

Der Vorteil bei Tae Bo ist ganz klar, dass nicht nur die Muskeln oder nur die Kondition trainiert werden. Vielmehr wird die Ausdauer durch schnelle Sprünge, Tritte und andere schnelle Übungen aufgebaut – und die Muskeln werden bei kraftvollen Schlägen und Tritten ebenfalls sehr stark gefordert. In vielen Kursen bilden außerdem intensive Bauchübungen den Abschluss, sodass es sich wirklich um ein anstrengendes und kraftraubendes Training handelt, welches den ganzen Körper sichtbar formt. Das dauert natürlich schon ein paar Wochen und je nach Häufigkeit des Trainings auch ein wenig länger. Ein gutes Körpergefühl wird ebenfalls gefordert, Frauen beispielsweise treten bei regelmäßigem Training selbstbewusster auf, da sie sich im Ernstfall verteidigen könnten. Aufgrund des Ganzkörpertrainings und der einfachen Ausführung ist es verständlich, dass Tae Bo angeboten wird.

Hier nachlesen ...

Sport in den eigenen vier Wänden wird immer beliebter

Sport zu Hause ist einfacher als man denkt, was auch von immer mehr Menschen erkannt …

Eine passende Strecke zum Rad fahren entdecken

Wenn es um Sportarten wie laufen, Rad fahren oder Wandern geht, dann ist neben der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.